Lieder mit Anfangsbuchstabe F

  • Falsche Liebe

    Es kann mich nichts Schönres erfreuen, als wenn es der Sommer angeht; da blühen die Rosen im Walde, ju ja im Walde, Soldaten marschieren ins Feld.

  • Falsche Liebe

    So schön wie eine Rose, die auf dem Stengel erblüht, so schön ist auch ein Jungfräulein, wenn sie ihr Kränzchen aufzieht.

  • Familiengemälde

    Mein Herr Maler, will er wohl uns abkonterfeien? Mich den reichen Bauer Troll und mein Weib Mareien; Jochen meinen ältsten Sohn, meine Töchter kennt...

  • Feierabend

    Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus, gehn in ihr Kämmerlein, lassen fünf grade sein. Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus.

  • Fein sein, bei'nand bleibn

    Fein sein, bei'nander bleibn! Fein sein, bei'nander bleibn! Mag's regn oder windn, oder aber schneibn, Fein sein, bei'nander bleibn! Fein sein, bei'nander...

  • Feinde ringsum!

    Feinde ringsum, Feinde ringsum! Um diese zischende Schlange Vaterland, ist dir so bange? Bange, warum? Bange, warum?

  • Feinslieb aus Flandern

    Mein Feinslieb ist von Flandern und hat ein' wankeln Mut, sie gibt ein um den andern, das tut die Läng nit gut; doch bin ich stets ihr aller Wohlgemut,...

  • Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn

    Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn, du zertritts dir die zarten Füßlein schön, Tralalala, tralalala! du zertrittst dir die zarten Füßlein...

  • Feldeinwärts flog ein Vögelein (Berger)

    Feldeinwärts flog ein Vögelein und sang im muntern Sonnenschein mit süßem wunderbarem Ton: Ade! Ich fliege nun davon, weit, weit weit weit reis' ich...

  • Feldeinwärts flog ein Vögelein (Heuberger)

    Feldeinwärts flog ein Vögelein und sang im muntern Sonnenschein mit süßem wunderbarem Ton: Ade! Ich fliege nun davon, weit, weit weit weit reis' ich...

  • Festgelage

    Brüder, zu den festlichen Gelagen hat ein guter Gott uns hier vereint; allen Sorgen laßt uns jetzt entsagen, trinken mit dem Freund, der's redlieh meint....

  • Fiducit

    Es hatten drei Gesellen ein fein Kollegium; es kreiste so frohlich der Becher in dem kleinen Kreise herum.

  • Flamme empor

    Flamme empor, Flamme empor. Steige mit loderndem Scheine auf die Gebirge vom Rheine glühend empor, glühend empor.

  • Flogen einst drei wilde Tauben

    Flogen einst drei wilde Tauben, flogen weit, weit übers Meer, führten mit ein gold'nes Ringlein, doch der Reif ward ihnen schwer.

  • For he is a jolly good fellow

    For he's a jolly good fellow, for he's a jolly good fellow For he's a jolly good fellow and so say all of us And so say all of us, and so say all of us...

  • Frankfurt ist 'ne schöne Stadt

    Frankfurt ist 'ne schöne Stadt juppheidi, juppheida, die auch einen Schutzmann hat, juppheidi, heida. Der Schutzmann steht am Gartenzaun und hilft den...

  • Frau Nachtigall

    Nachtigall, ich hör' dich singen, das Herz im Leib möchte' mir zerspringen; komm nur bald und sag mir's wohl, wie ich mich verhalten soll, wie ich mich...

  • Frau Spinne

    Frau Spinne spinnt im Sonnenschein Und singt dazu ein Liedelein: Di da didallala. Di da di da! Sie spinnt so zart, sie spinnt so fein, Und denkt: Wer will...

  • Frau Wirtin hatt' ein Töchterlein

    Es waren drei Schelmen und Spitzbuben, sie gaben sich für Herren und Grafen aus.

  • Frei ist der Jäger in dem Wald

    Frei ist der Jäger in dem Wald, hallo, hallo! Wo seine Stimme wiederhallt, hallo, hallo! Er scheuet weder Frost noch Hitz', ihn schrecket weder Sturm...

  • Freiheit

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte, drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte; drum gab er ihm den kühnen...

  • Freiheit, die ich meine

    Freiheit die ich meine, die mein Herz erfüllt, Komm mit deinem Scheine, süßes Engelbild! Magst du nie dich zeigen der bedrängten Welt, führest deinen...

  • Freu' dich, Erd' und Sternenzelt

    Freu' dich, Erd' und Sternenzelt, Alleluja! Gottes Sohn kommt in die Welt, Alleluja! Uns zum Heil erkoren, ward er heut' geboren, heute uns geboren!

  • Freu' dich, mein Herz

    Freu' dich, mein Herz, denk an kein Schmerz leb' und lass leben in Frieden und Scherz. Hab' guten Mut, hoffe das Gut'. Verzag nit, wanns auch schlimm hergehen...

  • Freud und Leid

    Stolz die Blumen heut ihr Haupt erheben, Doch es kommt ein Reif wohl über Nacht, Und zerknickt ist alles frohe Leben, Und dahin der Blumen schöne Pr...

  • Freude in Ehren

    Ein Lied in Ehren, wer will's verwehren? Singt's Vöglein nicht im Blütenkranz und Engel nicht im Sternenglanz? Ein guter froher Mut, ein frisches leichtes...

  • Freude, schöner Götterfunken

    Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum.

  • Freuet euch, ihr Christen alle

    Freuet euch, ihr Christen alle, freue sich, wer immer kann; Gott hat viel an uns getan. Freuet euch mit großem Schalle, dass er uns so hoch geacht' sich...

  • Freunde trinkt in vollen Zügen

    Freunde, trinkt in vollen Zügen musenstädtschen Gerstensaft. Allen Ganzen zu genügen wächst uns wieder Riesenkraft. Nimmer weichen wir im Streite stehet...

  • Freunde, lasset uns beim Zechen

    Freunde, lasset uns beim Zechen wacker eine Lanze brechen! Es leb' der Wein, die Liebste mein! Drauf leer' sein Gläschen jeder aus. Mit euch ist gar nichts...

  • Freut euch des Lebens

    (Alle:) Freut Euch des Lebens weil noch das Lämpchen glüht, pflücket die Rose, eh’ sie verblüht! (Einer:) So mancher schafft sich Sorg’ und Müh,...

  • Freut euch, ihr Hirten all'

    Freut euch, ihr Hirten all', und jauchzt mit großem Schall! Gott ist ein Kind gebor'n, hat Mensch zu sein erkor'n! O große Freude! O große Freude!

  • Fridericus Rex

    Fridericus Rex, unser König und Herr, der rief seine Soldaten allesamt ins Gewehr, zweihundert Bataillone und an die tausend Schwadronen, und jeder Grenadier...

  • Frisch auf gut Gsell

    Frisch auf gut Gsell, laß rummer gahn! Tummel dich guts Weinlein. Das Gläslein soll nicht stille stahn. tummel dich, tummel dich, tummel dich guts Weinlein,...

  • Frisch auf ins weite Feld

    Frisch auf ins weite Feld. Zu Wasser und zu Lande hab ich mein Sinn gestellt, zu reisen und zu wandern von einer Stadt zur andern, solang es Gott gef�...

  • Frisch auf! Singet ihr Musici!

    Frisch auf! Singet ihr Musici!

 Top