VOLKSLIEDER

aus 10 Jahrhunderten
mit Noten und Texten

Einige dieser Lieder kennen heute nur noch Wenige, während sich andere einer ungebrochenen Beliebtheit erfreuen. Dies liegt unter anderem auch daran, dass Kinder bis heute die ersten Jahre ihres Lebens möglichst unbeschwert aufwachsen sollen. Sie befassen sich noch nicht mit Gesellschaftskritik, sondern singen im Kindergarten Lieder wie das gut 200 Jahre alte »Hänschen klein"«. Auch »Alle meine Entchen« und »Hoppe, hoppe Reiter« sind selbst dem Kindesalter entwachsenen Techno-Fans nicht völlig unbekannt.

Und auch alte deutsche Weihnachtslieder halten sich trotz »Last Christmas«, Mariah Careys »All I Want For Christmas« und dem etwas älteren "»Mary's Boychild« von Boney M. hartnäckig in der Erinnerung. Irgendwie gehören sie doch noch zu unserem Leben, auch wenn wir es heutzutage nicht immer und schon gar nicht gerne zugeben möchten.

Wer weiß, vielleicht werden unsere aktuellen Hits in 2-3 Jahrhunderten in irgendwelchen Liedersammlungen auftauchen, die das kulturelle Leben unserer Zeit zu beschreiben versuchen. Warum sollen wir also das ignorieren, was die Generationen vor uns bewegte?

Die Geschmäcker sind verschieden - und das ist gut so! Aber Interesse und Neugier geht über den persönlichen Geschmack hinaus. Alte Lieder erzählen von Bräuchen und Lebensweisen, die wir so heute gar nicht mehr kennen.

In diesem Sinne finden sich hier die unterschiedlichsten Lieder aus 10 Jahrhunderten und allen Bereichen. Liebeslieder, Kinderlieder, Abendlieder, Wanderlieder oder Stimmungslieder und vor allem Advents- und Weihnachtslieder - sie alle sind Volkslieder, die immer wieder gerne gesungen werden.

All diesen Liedern ist diese Webseite, die ständig erweitert wird, gewidmet. Sie soll die Erinnerung wachhalten, aber auch Einblick in das geben, was den Menschen in den letzten Jahrhunderten so wichtig war, dass sie es über Jahre hinweg in Liedern gesungen und aufgeschrieben haben.

Tipp der Redaktion

Im Krug zum grünen Kranze

Das Trinklied Im Krug zum grünen Kranzeaus dem 18. Jahrhundert auf den Text von Wilhelm Müller (1794-1827) war im 19. Jahrhundert ein echter Gassenhauer und gehört auch heute noch zum Repertoire vieler Gesangsvereine.

 Top