Wer will unter die Soldaten?

(Wer will unter die Soldaten, der muß haben ein Gewehr)

Friedrich Güll

Friedrich Güll schrieb den Text und Friedrich Wilhelm Kücken die Melodie zu diesem Kinderlied, das inzwischen auch in Büchern für Soldaten- und Kriegslieder abgedruckt wird,

Musiknoten zum Lied Wer will unter die Soldaten?

Liedtext

Wer will unter die Soldaten,
der muss haben ein Gewehr,
der muss haben ein Gewehr,
das muss er mit Pulver laden
und mit einer Kugel schwer.
Büblein, wirst du ein Rekrut,
merk' dir dieses Liebchen gut!
Hopp, hopp, hopp, hopp, hopp, hopp,
hopp, hopp, hopp, hopp, hopp, hopp!
Büblein, wirst du ein Rekrut,
merk' dir dieses Liedchen gut!
Pferdchen, munter, immer munter,
lauf Galopp, hopp, hopp, hopp, hopp, hopp, hopp,
lauf Galopp!

Der muss an der linken Seiten
einen scharfen Säbel han,
dass er, wenn die Feinde streiten,
schießen und auch fechten kann.

Einen Gaul zum Galoppieren
und von Silber auch zwei Sporn,
Zaum und Zügel zum Regieren,
wenn er Sprünge macht im Zorn.

Einen Schnurrbart an der Nasen,
auf dem Kopfe einen Helm:
sonst, wenn die Trompeten blasen,
ist er nur ein armer Schelm.

Doch vor allem muss Courage
haben jeder, jeder Held.
Sonst erreicht ihn die Blamage,
zieht er ohne sie ins Feld.