Lippai, steh auf vom Schlaf

Volkslied

Musiknoten zum Lied Lippai, steh auf vom Schlaf

Liedtext

"Lippai, steh auf vom Schlaf!"
"Was ist denn da?"
"Mich wunderts, daß d'schlafen kannst."
"Ich schlaf schon."
"Geh mit mir auf die Weid,
schau, was's für Wunder geit.
'S ist so licht wie am Tag."
"Was war das?"

"Die Musik währt schon lang!"
"Ich hör nicht."
"Trag deine Pfeif auch bei dir!"
"Bin schon gericht."
"D' Engel, die singen o'b'n
es ist ein Kind gebor'n."
"Wenn's der Messias war!"
"Das wär rar."

"Bethlehem heißt der Ort!"
"Wer hat's gesagt?"
"Ich halb's vom Engel g'hört."
"Hast 'n gefragt?"
"Ein Jungfrau keusch und rein
soll seine Mutter sein.
Dort, wo der Stern brinnt,"
"Geh nur geschwind!"

"So schön ist keins gebor'n -
wie das Kind!"
"Daß 's auf dem Heu muß lieg'n,
is rechte Sund!"
"Ich tu die Mutter frag'n,
ob ich's mit mir darf trag'n,
ich hätt die größte Freud."
"Du red'st gescheit."