Wo e kleins Hüttle steht

Friedrich Silcher (1827)

Musiknoten zum Lied Wo e kleins Hüttle steht

Liedtext

Wo e kleins Hüttle steht, ist e klein Gütle,
Wo e kleins Hüttle steht ist e kleins Gut;
und wo viel Buben sind, Mädle sind, Bube sind,
do ists halt lieble, do ists halt gut.

Lieble ist überall, lieble auf Erde.
Lieble ist überall, lustig im Mai;
wenn es nur mögle wär, z'mache wär, mögle wär,
mei müßt du werde, mei müßt du sei!

Wenn zu mein Schätzle kommst, tu mer's schön grüße,
wenn zu mein Schätzle kommst, sag ihm viel Grüß;
wenn es fragt, wie es geht, wie es steht, wie es geht,
sag, auf zwei Füße, sag, auf zwei Füß.

Und wenn es freundle ist, sag, i sei gestorbe,
und wenn es lache tut, sag, i hätt gfreit;
wenns aber weine tut, klage tut, weine tut,
sag, i komm morge, sag, i komm heut.

Mädle, trau net sowohl, du bist betroge;
Mädle, trau net sowohl, du bist in Gfahr:
Daß i di gar net mag, nemme mag, gar net mag,
sell is verloge, sell is net wahr.