Wir Jäger sind Kinder der freien Natur

Nakonz

Musiknoten zum Lied Wir Jäger sind Kinder der freien Natur

Liedtext

Wir Jäger sind Kinder der freien Natur,
wir trotzen dem Sturm und dem Regen
und ziehen hinaus in den Wald, auf die Flur,
das schüchterne Wild zu erlegen.
Uns lächelt die Freud', wenn im schattigen Wald
die schmetternden Hörner erklingen.
Wo Echo verschmelzend im Echo verhallt,
wenn lustig im Chore wir singen:
Hallo, hallo, hallo, trara, hallo, hallo, juchheissassassa!
hallo, juchheissassa! hallo, juchheissassa!

Das Jagen gewährt uns weit größere Lust,
als reichlich daheim sich zu pflegen;
es atmet weit freier des Waidmanns Brust,
kann er sich im Grünen bewegen.
Uns lächelt die Freud' ...

Hinaus denn, ihr Jäger, ins liebliche Tal,
hinaus auf die moosigen Berge!
Dort würzen das einfache, ländliche Mahl
Gesänge der flötenden Lerche.
Uns lächelt die Freud' ...