Wie die Blümlein draußen zittern

Julius Inkermann (1851)

Musiknoten zum Lied Wie die Blümlein draußen zittern

Liedtext

Wie die Blümlein draußen zittern
in der Abendlüfte Wehn.
Und du willst mirs Herz verbittern
und du willst von mir nun gehn.
O bleib bei mir und geh nicht fort,
mein Herz ist ja dein Heimatsort,
o bleib bei mir und geh nicht fort,
mein Herz ist ja dein Heimatsort.

Hab geliebet dich ohn Ende,
hab dir nie was Leids getan,
und du drückst mir stumm die Hände
und du fängst zu weinen an.
O weine nicht, o geh nicht fort,
mein Herz ist ja dein Heimatort!

Ach da draußen in der Ferne
sind die Menschen nicht so gut;
und ich gäb' für dich so gerne
all mein Leben, all mein Gut.
O bleib bei mir, o geh nicht fort,
mein Herz ist ja dein Heimatort!