Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen

Johann Friedrich Kind

Musiknoten zum Lied Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen

Liedtext

Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen,
wenn sprudelt der Becher des Lebens so reich?
Beim Klange der Hörner im Grünen zu liegen,
den Hirsch zu verfolgen durch Dickicht und Teich,
ist fürstliche Freude, ist männlich Vergnügen,
erstarket die Glieder und würzet das Mahl;
wenn Wälder und Felsen uns hallend umfangen,
tönt freier und freud'ger der volle Pokal.
Joho! Trallera la la la la la la la la
|: la la la la la la la
la la la la la la la
la la la la la la la
la la la la la la la :|

Diana ist kundig, die Nacht zu erhellen,
wie labend am Tage ihr Dunkel uns kühlt;
den blutigen Wolf und den Eber zu fällen,
der gierig die grünenden Saaten durchwühlt,
ist fürstliche Freude, ist männlich Verlangen,
erstarket die Glieder und würzet das Mahl;
wenn Wälder und Felsen uns hallend umfangen,
tönt freier und freud'ger der volle Pokal.
Joho! Trallera ...