Waldrast

(Wie wird das Herz so selig im Wald)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Waldrast

Liedtext

Wie wird das Herz so selig im Wald,
im grünen Wald!
Die rauschenden Wipfel neigen sich nieder,
aus Busch und Zweigen
|: tönt Singen mannigfalt, :|
Und süße Düfte steigen
|: aus Blumen mit Zaubergewalt :|

Der Tag ist heiß, ich strecke
mich hin aufs weiche Moos;
hoch über dem Wipfel schweifen
die Wolken, die Winde streifen
|:vom Himmelszelt sich los.: |
Und durch die Stille pfeifen
|:die Drosseln aus Waldes Schoß.:!

Rast im grünen Walde,
wie süß, wie süß bist du!
Hier schweiget der Welt Gewühle,
und weinen möcht' ich, ich fühle
|:so langersehnte Ruh'.:|
O, hier in Waldes Kühle
|:decke das Moos mich einst zu!:|