Tochter, willst du heuern

Volkslied

Musiknoten zum Lied Tochter, willst du heuern

Liedtext

Tochter, willst du heuern,
es wird dich bald gereuen,
gereuen wird es dich sehr, ja sehr,
gereuen wird es dich sehr.

Wenn ander' junge Mädchen
mit ihrem schönen Schätzchen
wohl auf dem Tanzplatz stehn, ja stehn,
wohl auf dem Tanzplatz stehn,

wirst du als junges Weibchen
mit einem zarten Häubchen
wohl bei der Wiege stehn, ja stehn,
wohl bei der Wiege stehn.

Wirst auf der Wiege sitzen,
wirst manche Trän' vergießen,
wirst singen: Hei Hullei, Hullei,
wirst singen: Hei Hullei.

Hätt'st du das Feuer nicht angezünd't,
so war die Lieb' nicht weiter geglimmt.
Das Feuer brennet sehr, ja sehr,
die Liebe noch viel mehr.

Das Feuer kann man löschen,
die Liebe nie vergessen.
Das Feuer brennet sehr, ja sehr,
die Liebe noch viel mehr.