Tabak ist mein Leben

Volkslied (vor 1830)

Musiknoten zum Lied Tabak ist mein Leben

Liedtext

Tabak ist mein Leben,
dem hab' ich mich ergeben, ergeben,
Tabak ist meine Lust,
und eh' ich ihn sollt' lassen,
viel lieber wollt' ich hassen, ja hassen,
selbst eines Mädchens Kuß.

Geh', mein Mädchen, hole,
geh', hol' mir eine Kohle, ja Kohle,
auf daß mein Pfeifchen brennt;
mein Pfeifchen anzuzünden,
der Tabak muß verschwinden,
ja schwinden, gleichwie der Rauch im Wind.

Rosen und Violen,
mein Mädchen, sollst du holen, ja holen,
schau nur ein wenig her!
das, was aus meiner Tasche hängt
und was aus meiner Pfeife brennt,
ja Pfeife brennt, das wird Tabak genennt.

Kommt, ihr Brüder, alle,
und reist mit mir nach Halle, ja Halle,
da ist der Tabak gut!
In Halle, ja, da wachst er,
der allerbeste Knaster,
ja Knaster, drum raucht nur tapfer zu!