So treiben wir den Winter aus

Volkslied (1584)

Früher wurde der Sonntag Lätare, der 4. Sonntag in der Fastenzeit, als Frühlingsbeginn mit Todaustragen und Sommereinholen gefeiert. Dazu wurde auch das Lied "So treiben wir den Winter aus" gesungen. Der Text stammt aus dem 16. Jahrhundert und die Weise diente schon 1545 Luther als Melodie für seine Parodie "Nun treiben wir den Papst hinaus".

Musiknoten zum Lied So treiben wir den Winter aus

Liedtext

So treiben wir den Winter aus,
durch unsre Stadt zum Tor hinaus
und jagen ihn zuschanden,
hinweg aus unsern Landen.

Wir stürzen ihn von Berg zu Tal,
damit er sich zu Tode fall.
Wir jagen ihn über die Heiden,
dass er den Tod muss leiden.

Wir jagen den Winter vor die Tür,
den Sommer bringen wir herfür,
den Sommer und den Maien,
die Blümlein mancherleien.