Sehnsucht

(Der Wald, der dunkle Wald ist oft mein Aufenthalt)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Sehnsucht

Liedtext

Der Wald, der dunkle Wald
ist oft mein Aufenthalt.
Da sitz' ich still und denke dein,
wo weilst du, o Geliebter mein?
Der Wald, der dunkle Wald ist
auch mein Aufenthalt!

Im Wald, im stillen Wald,
wenn sanft das Hörn erschallt,
ergreift es mich, als wärst du da,
die Trennung flieht, du bist mir nah,
im Wald, im stillen Wald,
wenn sanft das Hörn erschallt.

Zum Wald, zum grünen Wald
folgt mir des Freund's Gestalt;
die Liebe malet mir sein Bild
auf Laub und Blumen zart und mild:
zum Wald, zum grünen Wald,
o kehre, kehre bald!