Schinderhannes

(In der Welt bin ich umhergegangen)

Volkslied (19. Jh.)

Den Räuberhauptmann Schinderhannes, der in diesem fränkisches Volkslied besungen wird, gab es tatsächlich. Er wurde 1803 mit den Mitgliedern seiner Bande gefasst und in Mainz hingerichtet.

Volksweise (19. Jh.)

Musiknoten zum Lied Schinderhannes

Liedtext

In der Welt bin ich umhergegangen,
an dem Rhein, da haben sie mich gefangen;
sie führten mich zur Stadt hinein:
dort sollt' ich ein Gefangner sein.

Johann Bückler heißt mein Namen,
zweiund zwanzig bin ich an Jahren.
Drei Tag', drei Stund' vor meinem End'
empfanget ich das Sakrament.

Das Gericht muß ich betreten.
Fünf "Vater Unser" muß ich beten:
drum betet alle insgemein,
daß Gott mir mög barmherzig sein.

Die 'Golledin' muß ich besteigen,
Jesus, Maria sind meine Zeugen:
Jesus, Maria steht mir bei,
daß mir Gott barmherzig sei.

Adje Vater, adje Mutter,
adje Schwester, adje Bruder,
kommt wascht euer Händ in meinem Blut,
daß ihr an mich denken tut.