Schatz, mein Schatz, reis' nicht so weit von hier!

Volkslied (19. Jh.)

Volksweise (19. Jh.)

Musiknoten zum Lied Schatz, mein Schatz, reis' nicht so weit von hier!

Liedtext

Schatz, mein Schatz, reis' nicht so weit von hier!
Im Rosengarten will ich dein warten,
im grünen Klee, im weißen Schnee.

Mich zu erwarten, das brauchest du ja nicht,
geh du zum Reichen, zu deines Gleichen,
es ist mir lieb, es ist mir recht.

Ich heirat nicht nach Geld und Gut;
eine treue Seele tu ich mir wähle,
wer glauben tut, wer glauben tut.

Wers glauben tut und der ist weit von hier,
er ist in Schleswig, er ist in Holstein,
er ist Soldat und bleibt Soldat.

Soldatenleben und das heißt lustig sein.
Wenn and'r Leut schlafen, so müss'n wir wachen,
auf Schildwach stehn, Patrouille gehn.

Schildwach stehn, das brauchest du ja nicht;
wenn dich d' Leut fragen, so sollst du sagen:
Schatz, du gehörst mein und ich bin dein.

Wer hat dieses schöne Lied erdacht?
Drei Goldschmiedsjungen, die habens gesungen
wohl auf der Wacht, wohl auf der Wacht.