'S war ein Gesell zu Kiekestadt

Theodor Storm (1844)

Theodor Storm, der sich eigentlich als Schriftsteller einen Namen machte, versuchte sich auch an einigen Kompositionen von denen aber nur wenige erhalten sind. Der Text zu diesem Lied stammt aber vermutlich nicht von Storm selbst, sondern warscheinlich von seinem Freund Ferdinand Röse.

Musiknoten zum Lied 'S war ein Gesell zu Kiekestadt

Liedtext

'S war ein Gesell zu Kiekestadt,
der fuhr zum Thor hinaus,
und als er in der Fremde war,
da war er nicht zu Haus.
Juchhe! Juchhe!
Da war er nicht zu Haus;
|: da schien ihm Alles schief und schlecht
Nichts schien ihm recht! :|

Da fragt er einen weisen Mann,
der legte ihm das aus:
Sie, wenn man in der Fremde ist,
da ist man nicht zu Haus.
Juchhe! Juchhe!
Da ist man nicht zu Haus;
wer immer nach der Fremde tracht,
die Heimath sich zur Fremde macht!