Preiset die Jäger

Volkslied

Musiknoten zum Lied Preiset die Jäger

Liedtext

Preiset die Jäger, hoch preiset die Jagd!
Sagt, was auf Erden wohl fröhlicher macht!
Draußen auf Beute, zu Hause beim Wein.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Waidmannes Heil nie verblühet im Wald,
wo nur der Jubel des Jagens erschallt;
wo stets die Freude, der Frohsinn gedeih'n.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Wünschet Diana: Glückauf! ihrem Sohn,
folget dem Segen ein reichlicher Lohn.
Sorge nicht plagt ihn, nicht Grillen, nicht Pein.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Nahen Gefahren sich, lispelt: Wach' du!
freundlich Hubertus dem Lieblinge zu;
schützend umschwebt er den Forst und den Hain.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Eintracht macht stark! ist des Waidmanns Panier;
Liebe das Banner in unserm Revier.
Einigkeit kennt nicht hier täuschenden Schein.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Fest in der Freundschaft und fest in der Treu',
Brüder, sagt an, ob's der Jäger nicht sei!
Freundschaft umschlinget den trauten Verein.
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!

Preiset die Jäger, hoch preiset die Jagd!
Nichts ist hienieden, was fröhlicher macht!
Freunde! drum stimmt in den Jubel mit ein:
Glücklich fürwahr ist der Jäger allein!
Ja glücklich, ja glücklich sind Jäger allein!