Kommen mir die Heiratsgrillen

(Recht vergnüget kann man leben, wenn man lebet ohne Weib)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Kommen mir die Heiratsgrillen

Liedtext

Recht vergnüget kann man leben,
wenn man lebet ohne Weib.
Dann hat man nur alle Morgen
stets allein für sich zu sorgen,
wie man pfleget seinen Leib.

Mancher möcht vor Liebe sterben
Eh er in den Ehstand kommt.
Ist er kaum ein Jahr darinnen,
Tut er sich recht wohl besinnen,
Wie er wieder kommt heraus.

Kommen mir die Heiratsgrillen
Kommen sie mir in den Sinn,
Tu ich mir ein Pfeiflein füllen,
Das vertreibt mir meine Grillen,
Fliegen mit dem Rauch dahin.