Kein schön'rer Tod ist in der Welt

Kein schön'rer Tod ist in der Welt ist ein altdeutsches Volkslied aus der Zeit der Minnesinger; nach Daniel Georg Morhof (1682). Vertont von Friedrich Silcher.

Musiknoten zum Lied - Kein schön'rer Tod ist in der Welt

Kein schön'rer Tod ist in der Welt,
als wer vor'm Feind erschlagen
auf grüner Heid, im freien Feld;
Darf nicht hör'n groß Wehklagen;
im engen Bett nur Ein'r allein
muss an den Todesreihen,
hier findet er Gesellschaft fein,
fall'n mit wie Kräuter im Maien.

Manch' frommer Held mit Freudigkeit
hat zugesetzt Leib und Blute,
starb sel'gen Tod auf grüner Heid',
dem Vaterland zu gute.
Kein schön'rer Tod ist in der Welt,
als wer vor'm Feind erschlagen
auf grüner Haid, im freien Feld;
Darf nicht hör'n groß Wehklagen.

Mit Trommelklang und Pfeiff’ngetön
manch frommer Held ward begraben,
auf grüner Haid gefallen schön,
unsterblichen Ruhm tut er haben.
Kein schön'rer Tod ist in der Welt,
als wer vorm Feind erschlagen
auf grüner Haid', im freien Feld;
darf nicht hör'n groß Wehklagen.

Kostenlos herunterladen

 Top