Jäger und Schäferin

(Wie kommt's, daß du so traurig bist)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Jäger und Schäferin

Liedtext

(Er:) "Wie kommt's, daß du so traurig bist
und gar nicht einmal lachst?
Ich seh' dir's an den Augen an,
|: daß du geweinet hast." :|

"Und wenn ich auch geweinet hab',
was geht es dich denn an?
Ich wein', daß du es weißt, um Freud',
|: die mir nicht werden kann.":|

"Wenn ich in Freuden leben will,
geh' ich zum grünen Wald;
vergeht mir all' mein' Traurigkeit
|: und leb', wie's mir gefallt." :|

"Mein Schatz ein wackrer Jäger ist,
er trägt ein grünes Kleid;
er hat ein zart rot Mündelein,
|: das mir mein Herz erfreut." :|

"Mein Schatz 'ne holde Schäfrin ist,
sie trägt ein weißes Kleid;
sie hat zwei helle Äugelein,
|: was mir das Herz erfreut.":|

"So bin ich's wohl, so bist du's wohl,
fein's Lieb, schön's Engelskind?
So ist uns allen beiden wohl,
|: da wir beisammen sind.":|