Froh ziehn wir in den Wald hinein

Volkslied

Musiknoten zum Lied Froh ziehn wir in den Wald hinein

Liedtext

Froh ziehn wir in den Wald hinein,
froh birschen wir im Dome
der grüngewölbten Säulenreih'n,
umbraust vom Felsenstrome,
froh ziehn wir froh den Jägerpfad,
der tausend, tausend Freuden hat.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Nichts ist dem Jägerglücke gleich,
das unsern Geist erheitert,
zum Frohgenuß in Gottes Reich
den Busen uns erweitert.
Drum lebt wohl nie
und nirgends wo
ein Erdenkind, wie wir, so froh.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Wir sehen und entdecken viel,
was Städter nicht entdecken,
die zwischen Prunk und Kartenspiel
in dumpfen Mauern stecken.
Wir sehn, was sie wohl nimmer sehn;
weil sie, wie wir, nicht pirschen gehn.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Zwar sehen sie das Wildbret gern
auf ihrem Tisch und Teller;
zum Jagen aber gilt der Herrn
ein Dutzend keinen Heller.
Sie tappen uns nur störend nach
und keuchen Wild und Echo wach.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Wir aber, wir, bei Tag und Nacht
sind flink auf unsern Sohlen
und wissen fein aus Forst und Jagd
uns Beut' und Lust zu holen.
Uns ist ein wohlgerat'ner Schuß
des Lebens wahrer Hochgenuß.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Ereilen donnernd wir das Ziel,
und gibt der Hirsch das Zeichen,
ha! was ist dann dem Frohgefühl
des Jägers zu vergleichen!
Sein Geist erhebt sich wie der Aar
an Wodans höchstem Felsaltar.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!

Froh ziehn wir in den Wald hinein
und pirschen in dem Dome
der grüngewölbten Säulenreih'n,
umbraust vom Felsenstrome.
Froh ziehn wir heim den Jägerpfad,
der tausend, tausend Freuden hat.
Halli, halli, halli, hallo, halli, halli, hallo!