Es grauet schon der kühle Morgen

(Auf, auf! Es grauet schon der kühle Morgen)

Franz Ritter von Kobell

Musiknoten zum Lied Es grauet schon der kühle Morgen

Liedtext

Auf, auf! Es grauet schon der kühle Morgen,
auf, auf! Ihr Jäger, seid bereit!
Vergeßt des Hauses mannigfache Sorgen,
im Freien wohnt die Fröhlichkeit!
Halli, hallo! Wenn's Hifthorn durch die Büsche schallt,
frisch auf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald!
Dann Weidmanns Heil für mich und meine Freunde,
und daß die Büchse sicher knallt.

Es trabt der Fuchs durchs Dickicht in dem Bogen,
die Hasen springen flüchtig an,
und stattlich kommt der Rehbock hergezogen,
halli, hallo! die Jagd fängt an.
Halli, hallo! Wenn's Hifthorn durch die Büsche schallt,
frisch auf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald!
Dann Weidmanns Heil für mich und meine Freunde,
und daß die Büchse sicher knallt.

Und wenn im Wald die Hunde lustig jagen,
so ist's die schönste Melodie,
ja selbst in meinen allerletzten Tagen,
niemals, niemals vergeß' ich sie.
Halli, hallo! Wenn's Hifthorn durch die Büsche schallt,
frisch auf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald!
Dann Weidmanns Heil für mich und meine Freunde,
und daß die Büchse sicher knallt.

Es leben alle, die das Waidwerk treiben,
das immer frischen Mut gewährt;
und könnt' es Herbst im ganzen Jahre bleiben,
das wäre, was mein Herz begehrt.
Halli, hallo! Wenn's Hifthorn durch die Büsche schallt,
frisch auf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald!
Dann Weidmanns Heil für mich und meine Freunde,
und daß die Büchse sicher knallt.

Und bin als Waidmann ich einst eingegangen,
legt mich im Wald in den tiefsten Bau;
dort werd' ich rasten ohne Furcht und Bangen,
bis ich den letzten Tag erschau'.
Halli, Hallo! Mein Auferstehungstag ist da!
Frisch auf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald!
Drum Waidmanns-Heil für mich und meine Freunde;
es fängt die Jagd von neuem an!