Ein schwarzbraunes Mädchen

Volkslied (18. Jh.)

Volksweise (18. Jh.)

Musiknoten zum Lied Ein schwarzbraunes Mädchen

Liedtext

Ein schwarzbraunes Mädchen
hat 'nen Feldjäger lieb,
einen hübschen, einen feinen
einen hübschen, einen feinen
einen Feldoffizier.

Ei, du schwarzbraunes Mädchen,
trau dem Feldjäger nicht!
Denn er sitzt auf dem Gaule
und macht dir das Maule,
aber heiraten tur er dich nicht.

Und er Feldjäger ist mein,
und kein andrer darfs sein,
denn er hat mir versprochen,
mein eigen zu sein.

Und jetzt geht er fort,
und wir haben kein Brot:
O du schwarzbraunes Mädchen,
wir leidens keine Not.

Jetzt geht er ins Feld,
und wir haben kein Geld:
O du schwarzbraunes Mädchen,
so gehts in der Welt.

Ein lustiger Soldat
hat allzeit die Macht,
schöne Mädchen zu lieben,
bei Tag oder Nacht.