Drauß ist alles so prächtig

Ernst Friedrich Richter (um 1835)

Musiknoten zum Lied Drauß ist alles so prächtig

Liedtext

Drauß ist alles so prächtig,
und es ist mir so wohl,
wenn mein'm Schätzle bedächtig
a Sträußele ich hol'.
Mein Herzlein thut sich freue,
und es blüht mir auch drin:
Mai, im schönen Maie
|: han i viel no im Sinn. :|

Eh' die Nacht noch zu Ende,
eh' mein Schätzle erwacht,
han i's Sträußle behende
vors Fenster ihr bracht;
und da lausch i von weitem
und da freu i mi mit,
wenn sie's find't und die Freude
|: aus de Augen ihr sieht. :|

Wenn die Vöglein tun singe,
frühmorgens zieh i aus;
kann i's halt no verzwinge,
hol's Schätzle ins Haus,
und es wird sich schon mache,
denn i mein's halt so gut;
unser Herrgott, der wird mache,
|: daß er z'samme uns tut. :|