Die versoffenen Kleider

(Ich stand auf hohem Berge und schaut ins tiefe Tal)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Die versoffenen Kleider

Liedtext

Ich stand auf hohem Berge
und schaut ins tiefe Tal,
und da sah ich ein wackres Mädchen,
drei Bursche bei ihr stehn.

Der erste war ein Müller,
der zweite ein Edelmann,
und der dritte war ein Soldate,
nahm das Mädchen bei der Hand.

Er nahm sie, er führt' sie,
in das Wirtshaus hinein,
und das Mädchen hat schöne Kleider,
versoffen soll'n sie sein!

Versoffcn sind die Kleider,
Kern Geld ist mehr da:
Ei, so muß ja das arme Mädchen
bei der Nacht nach Hause gehn.

Nach Hause, nach Hause
ln das teure Heimatland:
"Ei, so wollt ich, daß ich all mein Leben lang
kein Soldate hätt' gekannt!"