Der Maien ist kommen

Volkslied

Musiknoten zum Lied Der Maien ist kommen

Liedtext

|: Der Maien ist kommen und das
ist ja wahr, es grünet jetzt alles in Laub und in Gras. :|
In Laub und in Gras sind der Blütlein so viel,
drum tanzet Mareili zum Saitenspiel.
Nun, tanz, nun, tanz Mareili tanz,
du hast ja gewonnen den Rosenkranz.

Wir hauen den Maien, wir binden das Tau,
wir singen dem Bauern, seiner freundlichen Frau,
der freundlichen Frau, dem ehrlichen Mann,
der uns so reichlich belohnen kann.
Die Bäurin ist lieb und gibt uns so gern
schön' Äpfel und Birnen mit braunen Kern'.

O gebt uns, o gebt uns viel Eier und Geld,
so können wir weiter und ziehn übers Feld.
O gebt uns, ihr Leut, gebt uns Butter und Mehl,
die Küchlein sind heuer noch besser als eh.
Ein Kettlein von Gold wohl rings um das Haus!
Und jetzo ist unser schöns Mailied aus.

Gott dank euch, Gott dank euch, ihr freundlichen Leut,
Gott helf euch, Gott helf euch ins himmlische Reich!
Im Himmel da steht ein goldener Tisch,
da sitzen die Engel gesund und frisch.
Im Himmel da steht ein goldener Thron,
Gott gebe euch allen den ew'gen Lohn!