Das Scherenschleiferlied

(Es kam ein fremder Schleifer daher)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Das Scherenschleiferlied

Liedtext

Es kam ein fremder Schleifer daher, er schleift die Messer und die Scher.
Fi-de-fi-de-ral-la-la, ri-o-la-la, schleift die Messer und die Scher.

Den Jungfraun schleif ich sie umsunst,
mit meiner schönen Schleiferkunst.

Ich hab im Sinn, nach München zu fahrn,
mit meinem schönen Schleiferskarrn.

In München sind auch große Herrn,
die mir was zu verdienen gebn.

Nur eines steht mir sehr wohl an:
Ich kann des Hoffmanns Lisi han.

Zu Haus hab ich ein gar faules Weib,
drum hab ich auch kein Hemd am Leib.

7. Sie kocht mir selten die Suppe warm,
das Gmüs ist geschmelzt daß 's Gott erbarm.

Ach! Scherenschleifer, schleif nur zu
denn schöne Mädchen gibts genu.