Das Lied vom Wein

Volkslied

Musiknoten zum Lied Das Lied vom Wein

Liedtext

Das Lied vom Wein ist leicht und klein
und flößt euch Lust zum Trinken ein.
Und wer das Lied vom Wein nicht weiß,
der lern' es heut in unserm Kreis!

Ihr schwatzt nicht lang' beim Becherklang,
der Wein begeistert zum Gesang.
Wer singen kann, der preis' ihn hoch,
und wer's nicht kann, der summe doch!

Wein frischt das Blut, gibt neuen Mut
und schafft die Herzen mild und gut.
Wein ist der Sorgen jäher Tod,
zu schöner Tat ein Aufgebot.

Der Trinkgenoß ist ohne Schloß
und ohne Schätze reich und groß;
ja, Götter sind beim Weine wir,
und der Olymp ist künftig hier!

Nennt Brüder euch in Bacchus Reich
ist alles frei, ist alles gleich.
O Zaubertrank! Der edle Wein
lehrt uns die goldne Zeit erneu'n.