Das Busserl

(A Busserl is a schnuckrig Ding)

Volkslied (vor 1855)

Singweise nach J.F. Castelli

Musiknoten zum Lied Das Busserl

Liedtext

A Busserl is a schnuckrig Ding,
mer weiß nit, wie es thut,
|: mer ißt es nit, mer trinkt's auch nit,
und dennoch schmeckt's so gut. :|

Und was a Schreiber schreiben kann
wohl in zehntausend Stund',
|: das druckt a einzig Busserl aus,
dem Dirndel auf den Mund. :|

A Busserl is a schnuckrig Ding,
mer's nit begreifen kann;
|: im Herzle is a Kammerl drin,
da fängt's zu krabbeln an. :|

Und wenn du nichts zu schwatzen weißt,
nimm's Mädel um den Hals,
|: druck ihr a einzig Busserl auf,
und 's Mädel weiß dann all's. :|

A Busserl is a schnuckrig Ding,
das Beste, was mer hat;
|: das Schlimmste doch davonnen is,
mer kriegt's halt niemals satt. :|