Da droben auf grüner Waldheid

Volkslied (18. Jh.)

Volksweise (18. Jh.)

Musiknoten zum Lied Da droben auf grüner Waldheid

Liedtext

Da droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum,
schöner Birnbaum trägt Laub.
Was find't sich an selbigem Baum?
Ein wunderschöner Ast.
Ast an dem Baum - Baum in der Erd.
Droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum,
schöner Birnbaum trägt Laub.

Was find't sich an selbigem Ast?
Ein wunderschöner Zweig.
Zweig an dem Ast - Ast an dem Baum - Baum in der Erd.
Da droben in grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum, trägt Laub.

Was find't sich an selbigem Zweig?
Ein wunderschönes Nest.
Nest an dem Zweig - Zweig an dem Ast - Ast an dem Baum -
Baum in der Erd.
Da droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum, trägt Laub.

Was find't sich in selbigem Nest?
Ein wunderschönes Ei.
Ei in dem Nest - Nest an dem Zweig - Zweig an dem Ast -
Ast an dem Baum - Baum in der Erd.
Da droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum, trägt Laub.

Was find't sich in selbigem Ei?
Ein wunderschöner Vogel.
Vogel in dem Ei - Ei in dem Nest - Nest an dem Zweig -
Zweig an dem Ast - Ast an dem Baum - Baum in der Erd.
Da droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum, trägt Laub.

Was find't sich an selbigem Vogel?
Eine wunderschöne Feder.
Feder an dem Vogel - Vogel in dem Ei - Ei in dem Nest -
Nest an dem Zweig - Zweig an dem Ast - Ast an dem Baum -
Baum in der Erd.
Da droben auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum, trägt Laub.

Was find't sich an selbiger Feder?
Ein wunderschöner Brief.
Komm nur her, klein Vögelein,
sag mir geschwind,
was macht mein Kind?
Mein liebes, liebes Kind?
Draußen auf grüner Waldheid
steht ein schöner Birnbaum,
schöner Birnbaum, trägt Laub.