Bei der Nacht, wann's finster is

Volkslied

Musiknoten zum Lied Bei der Nacht, wann's finster is

Liedtext

Bei der Nacht, wann's finster is
und niemand auf der Gassen is,
will i zu meinem Dirndel gehn,
sie soll mi lassen einar gehn.
Sie hat mir's gestern versprochen, versprochen.

Und als es war um Mitternacht,
der Wächter zwölf geblasen hat.
"Steht auf, steht auf, ihr jungen Leut,
die ihr verliebt beisammen seid!
Der Wächter hat geblasen, geblasen!"

Da setzt der Bub sein Hütlein auf
und wollte schnell zur Tür hinaus.
"Bleib da, bleib da, du feiner Knab,
es fehl'n zwei Stunden auf einen Tag!
Der Wächter hat uns belogen, belogen!"