Und unser lieben Frauen

Volkslied (1602)

Musiknoten zum Lied Und unser lieben Frauen

Liedtext

Und unser lieben Frauen,
der träumte ein Traum,
wie unter ihrem Herzen
gewachsen war ein Baum.
Kyrie eleison.

Und wie der Baum ein Schatten gab
wohl über alle Land:
Herr Jesus Christ der Heiland
also ist er genannt.

Herr Jesus Christ der Heiland
ist unser Heil und Trost,
mit seiner bittern Marter
hat er uns all erlost.

Und unser liebe Fraue,
die trug ein Kindelein:
Darvon wölln wir so singen
und wöllen fröhlich sein.

Auch unser liebe Fraue,
die zog gen Bethlehem:
Sie gebar ihr liebs Kind Jesum
zu Trost der Christengemein.

Und da sie es geboren hatt',
sie sah ihr lieb's Kind an,
sie kniet' auf ein' Marmelstein
und bet' es alsbald an.

Auch unser liebe Fraue
die zog ihr Kindlein schon,
das sollen wir hören gerne:
was gab Gott ihr zu Lohn?

Und unser liebe Fraue
begehret ander's nicht
denn nur die arme Christenheit:
So wäre' es schon gericht'.

Also sprach Gott der Herre
wohl zu der Mutter sein:
»Und welchen Sünder du begehrst,
derselbig', der sei dein!«