Rote Lippen, gold'ner Wein

(Im Arm ein frisches, ros'ges Kind)

Volkslied

Musiknoten zum Lied Rote Lippen, gold'ner Wein

Liedtext

Im Arm ein frisches, ros'ges Kind,
den Becher an dem Munde,
so trink' geschwind,
so schlürf' geschwind
den Wonnekelch der Stunde!
Zu bald vergeht der Sonnenschein,
zu bald die Locken greisen.
Rote Lippen und gold'nen Wein
wollen wir rühmen und preisen!
Rote Lippen und gold'ner Wein
sollen immer gepriesen sein!
Goldner Wein und roter Mund
machen ein krankes Herz gesund!

Noch sind wir jung, die Freude
soll uns nicht umsonst begrüßen.
Die Gläser voll, die Becher voll!
Schenk' ein den Wein, den süßen!
Du schönes Kind, schenk' ein, schenk' ein
und sing' uns lust'ge Weisen!
Rote Lippen und gold'nen Wein
wollen wir rühmen und preisen!
Rote Lippen und gold'ner Wein
sollen immer gepriesen sein!
Goldner Wein und roter Mund
machen ein krankes Herz gesund!