Quem pastores laudavere

(Preis sei Gott im höchsten Throne)

Kirchenlied

Deutsche Fassung des lateinischen »Quem pastores laudavere«.

Musiknoten zum Lied Quem pastores laudavere

Liedtext

Preis sei Gott im höchsten Throne
Quem pastores laudawere,
und auch seinem lieben Sohne,
quibus angeli dixere:
der ist und ein Mensch geboren:
absit vobis iam timere
sonst wär'n wir alle verloren.
natus est rex gloriae.

Ein Kindlein ist uns heut' gegeben,
das erhält uns bei dem Leben.
welch's ist klärer denn die Sonne,
aller Engel Freud' und Wonne.

Der König Himmels und der Erd'n,
da er uns auch gleich sollt' werden,
ward gebor'n ein armes Kindlein
und nahm auf sich die Sünde mein.

Diesen König hoch dort oben
wollen wir von Herzen loben
und ihn bitten allzugleich,
daß uns zukomm' sein Himmelreich.

Dieser deutsche Text des lateinischen »Quem pastores laudavere« erschien 1555 bei Valentin Tiller und 1567 bei Johannes Leisetritt. Franz Magnus Böhme zeigt eine weitere Eindeutschung auf (vgl. Erk/Böhme, Deutscher Liederhort, Band III, Nr. 1934):

Den Hirten lobten sehre
und die Engel noch viel mehre.
Fürcht' euch fürbaß nimmermehre,
Euch ist geboren ein König der Ehr'n.

Die Melodie findet sich bei Miachel Praetorius im Muskalischen Sion, 1607.