Laut rief der Herr: 'Es ist vollbracht'

Fürchtegott Christian Fulda (1827)

Text aus: Geistliche Oden und Lieder von Fürchtegott Christian Fulda, 1827. Thema: Himmelfahrt. Die Melodie ist eine alte Spielmannsweise aus dem 15. Jahrhundert, die auch Luther seinem Weihnachtslied "Vom Himmel hoch, da komm ich her" unterlegte.

Musiknoten zum Lied Laut rief der Herr: 'Es ist vollbracht'

Liedtext

Laut rief der Herr: 'Es ist vollbracht'
Als ihn umfing des Todes Nacht.
Das Zeugnis, das sein Herz ihm gab,
Erhob ihn über Tod und Grab.

Bald öffnet sich des Grabes Tor,
In's Leben tritt er neu hervor.
Nun endet sich sein Erdenlauf,
Zum Vater schwingt er sich hinauf.

So feiern wir nach frommer Art,
Erlöser, deine Himmelfahrt,
Durch harten Kampf und herbes Leid
Gelangtest du zur Herrlichkeit.

Auf, wandel, Christ, getreu ihm nach,
Auch unter Kreuz und Ungemach,
Dass du bei naher Todesnacht
Auch rufen magst: Es ist vollbracht!

Dann bist du stark in deinem Herrn.
Du weißt: Sein Heil ist dir nicht fern.
Der Glaube, dem du dich geweiht,
Vetreibt des Todes Bitterkeit.

Du bebest nicht am Grabestor
Und weißt: Du gehest neu hervor.
Der Glaube, den du fromm bewahrt,
Verbürgt auch dir die Himmelfahrt.