Geschichte des Liedes

Das Kinderlied

Pädagogische Effekte der Kinderlieder auf Kinder

Von Christa Schyboll

Gesang soll Spaß machen. Kindern braucht man es nicht zu sagen, sondern muss es nur mit ihnen tun. Die Freude stellt sich unmittelbar beim Singen ein. Kinder lieben Gesang und Rhythmik und bewegen sich auch gerne dazu. Es ist bedauerlich, dass die alte Tradition des gemeinsamen Singens bei der Arbeit – auch unter Erwachsenen – wie auch das Singen in den Familien mittlerweile immer seltener wird. Dabei geht nicht nur eine besondere Freude innerhalb eines Gemeinschaftserlebnisses verloren, sondern auch ein wertvolles pädagogisches Schulungsmittel. Umso wertvoller ist es, wenn Kindergärten und Schulen hier auffangen, was in Elternhäusern zumeist leider nicht mehr lebendig gepflegt wird.

Warum aber ist Singen pädagogisch so wertvoll? Was genau passiert da und warum wird es schon in Kindergärten eingesetzt.

Neben dem Erlebnis der Freude ist Gesang deshalb auch wichtig, weil er für eine ganze Vielfalt von Fähigkeiten und Entwicklungen des Kindes von großer Bedeutung ist. Die Rhythmik, die nicht nur allein unser Herz-Kreislauf-System elementar betrifft, sondern auch die Organisation unseres Lebens schlechthin, wird gefestigt und gestärkt. Die Stimme erfährt beim Gesang eine neue Bandbreite von Möglichkeiten, die sie kräftigt und sicherer macht. Denn nicht nur der Körper des Kindes wächst, sondern auch seine Stimme, sein Gehör und viele andere Sinne werden beim Gesang mit geschult. Die Stimmbänder sind in Veränderung und werden durch Gesang ebenfalls positiv beeinflusst. Der Stimmumfang verbreitert sich und die Klangfarben können sich schöner entwickeln. Sprechen und sich artikulieren wird ebenfalls ganz automatisch wie nebenbei mit geschult.

Die Vielfalt der wahrgenommenen Töne, die sich im Gesang dann auch aktiv äußern, beeinflussen zudem auch die Zungen, Lippen- und Kieferbewegungen, die wiederum durch das Training dazu führen, dass das Kind eine immer schönere Sprachmelodie beherrschen lernt. Auch das Sprechtempo wird auf gesunde Weise mit beeinflusst, wie auch ganz automatisch dabei ein Training für Betonung und Akzente geschieht.

Es gibt also viele gute pädagogische Gründe, Singen und Musik bei Kindern zu fördern, um ihre Entwicklung gesund zu unterstützen. Dass die Kinder dafür aber auch gute Vorbilder brauchen, die ihnen schön vorsingen und mit ihnen singen, versteht sich von selbst. Denn Kinder ahmen nach, was sie sehen und hören. Je besser das Vorbild, umso schöner auch die Nachahmung.

Gesang dient der Gesamtentwicklung der Kinder in vieler Beziehung und macht die Kinder nicht nur fröhlicher, sondern auch sicherer und ruhiger durch den beruhigenden Rhythmus, der dem Gesang innewohnt.