Nun singet und seid froh

Kirchenlied (14. Jh. / Hannover 1646)

Nun singet und seid froh, nach dem lateinischen "In dulci jubilo" ("In süßer Freude"), ist ein aus dem 14. Jahrhundert stammendes Kirchenlied, das vorwiegend in der Advents- und Weihnachtszeit gesungen wird.

Kirchenlied (14. Jh. / Wittenberg 1529)

Musiknoten zum Lied Nun singet und seid froh

Liedtext

Nun singet und seid froh,
Jauchzt alle und sagt so:
Unser Herzens Wonne
Liegt in der Krippe bloß
Und leuchtet als die Sonne
In seiner Mutter Schoß.
|: Du bist A und O. :|

Sohn Gottes in der Höh,
Nach dir ist mir so weh!
Tröst mir mein Gemüte,
O Kindlein zart und rein,
Durch alle deine Güte
O liebstes Jesulein!
|: Zeuch mich hin nach dir! :|

Groß ist des Vaters Huld:
Der Sohn tilgt uns unsere Schuld;
Wir warn all verdorben.
Durch Sünd und Eitelkeit
So hat er uns erworben
Die Ewig Himmelsfreud
|: Eia, wär'n wir da! :|

Wo ist der Freuden Ort?
- , nirgends mehr denn dort,
Da die Engel singen
- , mit den Heiligen all
- , und die Psalmen klingen,
Im hohen Himmelssaal
|: Eia, wär'n wir da! :|