Es wird schon gleich dunkel

Volkslied

Dies ist die hochdeutsche Version des österreichischen Weihnachtslieds "Es wird scho glei dumpa". Der Originaltext stammt vom Oberösterreicher Anton Reidinger dem inzwischen auch die Melodie zugeschrieben wird. Mitte den 1970ziger Jahre erschien das Lied auf dem damals sehr populären Weihnachtsalbum der Pop-Gruppe BoneyM, die das Lied damit vielen jüngeren Menschen erstmals bekannt machte.

Musiknoten zum Lied Es wird schon gleich dunkel

Liedtext

Es wird schon gleich dunkel, es wird schon gleich Nacht,
Darum komm ich zu dir her, mein Heiland auf d'Wacht.
Will singen ein Liedlein dem Kindlein, dem kleinen.
Du magst ja nicht schlafen, ich hör dich nur weinen.
Hei, hei, hei, hei,.
Schlaf süß, herzlieb's Kind.

Vergiß jetzt, o Kindlein, dein' Kummer, dein Leid,
Dass du da musst leiden im Stall auf der Heid'.
Es zier'n ja die Engel dein Krippelein aus,
Möcht' schöner nicht sein in dem vornehmsten Haus.
Hei, hei, hei, hei,
Schlaf süß, herzlieb's Kind.

O Kindlein, du liegst dort im Kripplein so schön;
Mir scheint, ich kann niemals von dir dort weggehn.
Ich wünsch' dir von Herzen die süßeste Ruh';
Die Engel vom Himmel, die decken dich zu.
Hei, hei, hei, hei,
Schlaf süß, herzlieb's Kind.

Schließ zu deine Äuglein in Ruh' und in Fried'
Und gib mir zum Abschied dein' Segen nur mit.
Dann wird auch mein Schlafen ganz sorgenlos sein,
Dann kann ich mich ruhig auf's Niederleg'n freun.
Hei, hei, hei, hei,
Schlaf süß, herzlieb's Kind.

Karaoke

Es wird schon gleich dunkel ist die hochdeutsche Fassung des mundartlichen Wiegelieds Es wird scho glei dumpa, das in ganz Österreich verbreitet ist. In Deutschland wird hingegen die hochdeutsche Fassung bevorzugt.

Der mundartliche Originaltext stammt von Anton Reidlinger, der auch der Melodie, die zu einem alten Kirchenlied gehörte, anpasste und eine zweite Stimme hinzufügte.

Erstmals veröffentlicht wurde das Es wird scho glei dumpa 1913 in der Sammlung Echte Tiroler Lieder. Diese Zuordnung ist inzwischen falsch, da neuerdings auch die Melodie Reidlinger zugesprochen wird.

Das Lied steht in der Tradition der Wiegelieder. "Es wird schon gleich dunkel" - und dem Kindlein wird ein Liedlein gesungen, auf das es einschlafe: "Schlaf süß, herzliebs Kind!"

Doch das Kind mag noch nicht schlafen, es weint. So soll es denn in den Schlaf gewiegt werden, mit einem Lied und dem Versuch der Beschwichtigung: "Vergiss jetzt, o Kindlein, dein' Kummer, dein Leid, dass du da musst leiden im Stall auf der Heid".

Denn schließlich "zier'n ja die Engel dein Krippelein aus" und die "die Engel vom Himmel, die decken dich zu."

Den Schluss der Strophen ziert jeweils ein Kosegesang:

Hei-hei, hei-hei! Schlaf süß,
herzlieb's Kind!

Für ein traditionelles Weihnachtslied entstand Es wird schon gleich dunkel recht spät, schließlich wurde es erst 1913 als Lied veröffentlicht, auch wenn der Text als Gedicht bereits 1884 erschien. Dennoch fand das Lied Eingang die zahlreiche Notenbücher des 20. Jahrhunderts. Einen wahren Bekanntheitsschub im Kreis der weniger weihnachtlich Interessierten brachte das Weihnachtsalbum der Disco-Formation Boney M. auf der Frank Farian eine moderne Fassung des Lieds präsentierte, die mit dem Album auch international bekannt wurde. Aber auch die klassische Version fand Beachtung und wurde u.a. von den Kinderstars Heintje und Andrea Jürgens interpretiert. Auch ein Blick auf das Videoportal Youtube zeigt, wie beliebt Es wird schon gleich dunkel auch heute noch ist.

Tom Borg, 11. Dezember 2016