Der Schiffer auf dem blanken Rhein

Volkslied (19. Jh.)

Volksweise (19. Jh.)

Musiknoten zum Lied Der Schiffer auf dem blanken Rhein

Liedtext

Der Schiffer auf dem blanken Rhein, tratiketiketom,
bist du der Meine , komm!
Er fährt die Bahn jahraus, jahrein, tratiketiketom.
Bist du der Meine, komm!
Er hat ein Schatz auf jeder Seit, jedwede ist die schönste Maid
und weiß er selbst nicht, die er freit, tratiketiketom,
bist du der Recht, komm!

Ich leg mein Ruder in den Kahn, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!
Ich will den Nachen treiben lan, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!
Treibt er mich rechts, treibt er mich link
das soll mir sein ein guter Wink;
dann will ich geben schon den Ring, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!

Der Kahn, der geht nach links, nicht rechts, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!
Nach Holland geht es geradewegs, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!
Nach Holland und dem Niederland,
da sind die Mädel wohlbekannt,
dahin ich auch mein Herz gewandt, tratiketiketom,
bist du der Meine, komm!