Der Schäfer trägt Sorgen

Volkslied

Musiknoten zum Lied Der Schäfer trägt Sorgen

Liedtext

Der Schäfer trägt Sorgen des Morgens sehr fruh,
|: seine Schäflein zu versorgen, hat niemals kein' Ruh'. :|

Geht abends spät schlafen,
steht morgens früh auf.
|: Und dann kommt's liebe Schätzlein
und wecket ihn auf. :|

Keine Rose, keine Nelke
kann blühen so schön,
|: als wenn zwei Verliebte
beisammen tun stehn. :|

Kein Feuer, keine Kohle
kann brennen so heiß,
|: als heimliche Liebe,
von der niemand nichts weiß. ;|

Komm, reich mir deine Hände
und das Jawort dazu!
|:So kommen wir zusammen
und leben in Ruh'. :|