Der Satan und die Prinzessin

Volkslied

Musiknoten zum Lied Der Satan und die Prinzessin

Liedtext

Es hütet ein Schäfer an jenem Holz,
der hörte ein kleines Kindlein schrein.
der hört ein kleines Kindlein schrein.

"Du hörst mein Schreien und siehst mich nicht,
Ich bin im hohlen Baum versteckt."

"Wer hat dich denn darein gesteckt?"
"Die jüngste der Prinzesselein."

Er nahm den Knaben auf seinen Arm,
Und trug ihn in das Hochzeitshaus.

"Guten Tag, guten Tag, ihr Hochzeitsleut,
ich bring euch ein klein Knäbelein."

"Wer soll denn seine Mutter sein?"
"Die mit dem grünen Kränzelein."

"Wie kann ich seine Mutter sein?
Ich trag ein grünes Kränzelein."

"Ei so wünscht ich, dass der Satan kam
und dir den grünen Kranz abnahm!«

Kaum hat er diese Worte ausgesagt,
der Satan zu der Tür reinkam
und ihr den grünen Kranz abnahm.