Alleweil ein wenig lustig

Valentin Rathgeber (1733)

Das Lied "Alleweil ein wenig lustig" stammt aus der ersten "Tracht" der 1733 erschienen Sammlung "Ohren vergnügendes und Gemüth ergötzendes Tafelkonfekt" - oder kurz: Augsburger Tafelkonfekt - eine volkstümliche Smmlung des Benediktinerpater Valentin Rathgeber.

Musiknoten zum Lied Alleweil ein wenig lustig

Liedtext

Alleweil ein wenig lustig
alleweil ein wenig durstig,
alleweil ein wenig Geld im Sack,
alleweil ein wenig Schnupftabak,
allzeit so - so!
Man rede, was man will,
ich aber schweig fein still:
Alleweil ein wenig Geld im Sack,
alleweil ein wenig Schnupftabak,
allzeit so - so!

Alleweil ein wenig lustig,
alleweil ein wenig durstig,
alleweil ein wenig Witz im Kopf,
alleweil ein wenig Schmalz im Topf,
allzeit so - so!
Man rede, was man will,
ich aber schweig fein still:
Alleweil ein wenig Witz im Kopf,
alleweil ein wenig Schmalz im Topf,
allzeit so - so!

Alleweil ein wenig lustig,
alleweil ein wenig durstig,
alleweil ein wenig frischen Mut,
alleweil ein wenig kaltes Blut,
allzeit so - so!
Man rede, was man will,
ich aber schweig fein still:
Alleweil ein wenig frischen Mut,
alleweil ein wenig kaltes Blut,
allzeit so - so!

Karaoke